Ein Saal voller Menschen erhebt sich, während du den Senat betrittst. Wir schreiben das 8. Jahrhundert v. Chr. und du bist ein mächtiger Herrscher. Deine Bauern tun, was du ihnen sagst. Wehe dem, der sich dir in den Weg stellt! Mit strengem Gehorsam warten die Hopliten auf deine Befehle. Du bist der Herrscher einer griechischen Armee und für den Fortbestand deiner Zivilisation verantwortlich.

Das Browsergame Grepolis spielt im antiken Griechenland. Du stehst vor der Aufgabe, eine kleine Polis zu einem Machtzentrum auszubauen. Kannst du diese Herausforderung meistern?

Alle Wege in Grepolis führen zur Polis

Bis zu den Römern sollen noch viele Jahre vergehen. Die Griechen haben die Weltherrschaft inne und du beginnst als kleiner Lokalfürst. Wie du weißt, besteht Griechenland aus Inseln und Wasser. Sehr viel Wasser. Daher startest du auf einer Insel mit 19 anderen Spielern. Action ist von Anfang an garantiert, sobald die Friedenszeit abgelaufen ist. Der Anfängerschutz beträgt je nach Spielwelt 3 bis 7 Tage. Das Spielziel ist simpel: Du versuchst nichts Geringeres als die Weltherrschaft zu erlangen. Deine Stärke wird anhand von Punkten gemessen. Pro Gebäude wächst deine Punkteskala um einen bestimmten Wert. Eroberst du eine neue Stadt, erhältst du im Spiel einen Haufen an Punkten.

Tipp: Am Anfang darfst du auf teure Einheiten verzichten. Niemand kann dich im Spiel angreifen. Die Rohstoffe sind in Gebäuden besser investiert.

Du kannst frei entscheiden, welche Strategie du fährst. Ein defensiver Spieler baut seine Mauer aus und rekrutiert Einheiten wie Schwertkämpfer oder Bogenschützen. Er verbündet sich mit seinen Nachbarn und sucht sein Glück auf anderen Inseln. Offensive Kriegsherren errichten eine Armee aus Reitern, die jeden Gegner in die Flucht schlagen. Es ist ein schöner Traum, die ganze Insel zu kontrollieren. Natürlich kannst du deine Strategie jederzeit ändern. Aus taktischer Sicht ist Grepolis ein echtes Meisterwerk. Es gibt Götter, Helden und vieles mehr.

Vorab ein paar allgemeine Infos:

  • kostenloses Browsergame
  • jede Spielwelt besteht aus rund 20.000 Inseln
  • es gibt Boden- und Seetruppen
  • regelmäßige Events sorgen für Abwechslung
  • das Spiel ist im Browser oder in der App spielbar
  • alle Erfolge werden in der Statistik für die Ewigkeit festgehalten

Welpenschutz für neue Spieler

Zuerst musst du dich für eine Welt entscheiden. Grepolis spricht dir eine automatische Empfehlung aus. Folge diesem Tipp, da es meist die neueste Welt ist. Hier sind die Gegner noch nicht so weit entwickelt. Du hast beste Chancen zu einem mächtigen Herrscher aufzusteigen!

Info: Die Spielgeschwindigkeit kann bis zu 4-fach erhöht sein. Solche Welten sind besonders anspruchsvoll. Wer etwas weniger Zeit hat, sollte lieber 1- oder 2-fach spielen.

In den ersten Tagen sind wegen dem Anfängerschutz keine Angriffe möglich. „Das ist zu langweilig“, haben sich die Macher von Grepolis gedacht. Aus diesem Grund wurde das Banditenlager eingeführt. Du kannst insgesamt 100 Kämpfe mit den Banditen führen und dafür ruhmreiche Belohnungen erhalten. Das können frische Einheiten, Rohstoffpakete oder mächtige Zauber sein. In diesem Browsergame ist immer für Abwechslung gesorgt.

Neue Herrscher erhalten eine kleine Starthilfe: Das Tutorial hilft beim grundlegenden Aufbau weiter. Es erklärt alle Funktionen im Spiel, damit keine Fragen aufkommen. Natürlich musst du dir keinen langweiligen Text durchlesen. Die Einführung erfolgt anhand von spannenden Quests. Das sind Aufgaben, für die du eine Belohnung erhältst. Das Tutorial begleitet dich bis zu deiner zweiten Stadt. Ja, du hast richtig gehört. In diesem Browsergame kannst du feindliche Städte erobern.

Auf der Weltkarte kannst du raffinierte Strategie erstellen. Du siehst über 50 Inseln, was dir bei der Auswahl einer Allianz hilft. Für den Gebäudeausbau wählst du die Stadtansicht aus. Das geht ganz simpel über die mittlere Insel-Übersicht.

Das Browsergame verzichtet auf bewegte Szenen. Strategische Überlegungen stehen bei Grepolis im Mittelpunkt. Du planst deine Angriffe wie ein echter Feldherr. Sobald du deine Armee losgeschickt hast, fängt in der oberen Statusleiste ein Countdown an. Die Sekunden ticken, während die Spannung wächst. Ob du diesen Kampf gewinnen wirst? Wie du siehst, kommt es bei diesem Spiel nicht auf die Grafik an.

Grepolis lebt von seinem Nervenkitzel. Du kämpfst gegen Tausende von echten Spielern. Jeder möchte die Herrschaft über die antike Welt gewinnen. Der tolle Sound trägt zum ultimativen Griechenland-Feeling bei. Mystische Klänge begleiten das Spiel, ohne aufdringlich zu wirken. Unter Einstellungen kannst du sie ausschalten. Die Geräuschkulisse passt zum liebevollen Design, das sich an antiken Elementen orientiert.

Oh meine Götter!

Was wäre das antike Griechenland ohne seine Götter? Im Browsergame stehst du vor einer schweren Wahl: Welchem Gott möchtest du huldigen?

  • Artemis
  • Athene
  • Hades
  • Hera
  • Poseidon
  • Zeus

Sechs Götter mit grandiosen Vorteilen stehen bereit. Doch zuerst musst du einen Tempel errichten. Hier können deine Bürger beten und Gunst produzieren – das ist die Währung der Götter. Je höher die Stufe des Tempels, desto mehr Gunst pro Stunde. Du kannst maximal 500 davon besitzen. Für welchen Gott hast du dich entschieden? Poseidon kann dir für 25 Gunst 800 Holz zaubern. Die Göttin Hera ist für Anfänger eine gute Wahl: Für 30 Gunst erhältst du 200 von jedem Rohstoff. Der Zauber Zufriedenheit steigert die Produktion aller Rohstoffe für mehrere Stunden um 50 Prozent.

In einer Stadt lässt sich nur ein Gott anbeten. Erobere eine weitere Metropole, um die Vorteile einer anderen Gottheit zu genießen. Alle Götter haben eigene mythische Einheiten. Kennst du Medusa, die gruselige Frau mit den Schlangenhaaren? Ein Mann erstarrt bei ihrem Anblick zu Stein. Mit Hera kannst du eine Armee an Medusas kreieren! Darf es noch gruseliger sein? Die Höllenhunde des Hades werden als Zerberusse bezeichnet. Sie haben drei Köpfe und bewachen den Eingang zur Untergang. Nun jagen die Hunde deine Feinde zur Hölle.

Das ist Sparta – erobern ohne Ende

Bestimmt hast du von diesem legendären Zitat gehört. Es stammt aus dem Film 300, der die spartanische Geschichte aus der Sicht von Dilios erzählt. Die Nachbarn fürchteten die enorme Militärmacht von Sparta. Grepolis folgt einem ähnlichen Prinzip: Du musst eine Armee aufbauen, damit dich Spieler respektieren. Andere MMOs sind weniger dramatisch. Okay, es gehen paar Truppen verloren. Dann baut man sie wieder auf und greift eine Woche später an.

In Grepolis kannst du deine komplette Stadt verlieren. Mit ein wenig Pech musst du die Metropole an deinen schlimmsten Feind abgeben. Der Stachel sitzt tief, aber wie heißt es so schön: Rache ist süß. Hier weiß das Spiel mit Spannung zu punkten. Wenn du keine Soldaten mehr hast, sind deine Städte dem Gegner hilflos ausgeliefert. Es dauert ungefähr einen halben Tag, eine Stadt von einem Spieler zu erobern. Du kannst unendlich viele Städte im Spiel erobern. Jede weitere Polis ist mit härteren Voraussetzungen verbunden.

Zum Glück bist du kein einsamer Krieger. Du kämpfst mit deinen Kollegen um die Weltherrschaft. Dafür trittst du einer starken Allianz bei, die dir in Notzeiten aus der Patsche hilft. Der Zeitpunkt bleibt dir überlassen, ein Wechsel ist ebenfalls möglich. Du solltest dich in Grepolis für ein aktives Bündnis entscheiden. So kannst du bereits nach wenigen Minuten mit Unterstützung rechnen, wenn du eine SOS-Nachricht abschickst. Die Kommunikation ist über ein internes Forum geregelt. Du greifst über das Allianz-Menü darauf zu.

Tipp: Such dir erst einen Tag vor Ende des Anfängerschutzes eine Allianz aus. Von den Punkten her sollten sich dort drei bis fünf stärkere Spieler befinden.

Das Browsergame lebt von einer starken Community. Pro Spielwelt kannst du mit rund 10.000 griechischen Fürsten rechnen. Ein neuer Serverstart findet alle paar Wochen statt. Weltweit zieht Grepolis über 15 Millionen Spieler in seinen Bann. Das Teamplay-Prinzip ist ein echter Pluspunkt im Vergleich zu anderen Games.

Ein Held für die Ewigkeit

Früher wollten wir alle wie Superman oder Batman sein. Du kannst dir in Grepolis den Traum vom Helden erfüllen. Das Spiel verfügt über eine mächtige Heldenauswahl. Darunter fallen antike Persönlichkeiten wie Aristoteles, Deimos, Herakles, Leonidas oder Odysseus. Im Browsergame wird auf eine stimmige Atmosphäre geachtet, was an den griechischen Namen erkennbar ist. Jeder Held hat eine spektakuläre Fähigkeit: So verbessert Leonidas die Verteidigung in der stationierten Stadt um bis zu 15 Prozent. Am Ende kann dieses strategische Element über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Info: Du startest mit der Heldin Andromeda. Um sie zu erhalten, musst du einige Aufgaben erledigen. Alle anderen Helden sind mit roten oder blauen Münzen anzuwerben. Diese bekommst du für erfolgreich gemeisterte Inselquests.

Helden können angreifen oder verteidigen. Wenn sie sterben, kehren sie nach 18 Stunden wieder zurück. Auf einer Welt mit 3-fach Speed sind es nur 6 Stunden. Somit bleibt dir dein Held für immer erhalten. Du kannst ihn mit Münzen trainieren, um ihn stärker zu machen.

Gameplay: Darf es ein wenig Abwechslung sein?

Die meisten MMOs bieten einen kurzzeitigen Spielspaß. Du baust deine Dörfer aus und kannst Gegner angreifen. Mehr braucht es nicht für solche Standard-Games. Bei Grepolis verhält es sich anders: Das Spiel begeistert mit zahlreichen Bausteinen. Es wird niemals langweilig.

1. Events
In regelmäßigen Abständen finden Veranstaltungen statt. Ostern, Halloween und Weihnachten sind klassische Termine. Je nach Event kannst du Tränke brauen, Eier im Wasser suchen oder Türchen öffnen. Als Gewinn erwarten dich Einheiten, Rohstoffe oder sonstige Zaubersprüche.

2. Updates
Der Entwickler InnoGames bemüht sich um seine Spieler. Das Browsergame soll fließend laufen und den Wünschen der Fans entsprechen. Dafür gibt es regelmäßige Updates, die neue Features enthalten: 2016 wurde das Spiel um ein Banditenlager ergänzt. So kannst du während dem Welpenschutz harte Kämpfe austragen.

3. Einheiten
Du siehst nicht, ob dein Gegner online ist. Vielleicht sitzt er gerade am Computer, wenn du deine Truppen losschickst. Er kann deine Einheiten mit seinen Soldaten blocken. Mit einem Klick auf Miliz erscheinen bis zu 375 tapfere Bauern. Diese Kämpfer kosten keine Rohstoffe und verschwinden nach 3 Stunden. Häufig reichen sie aus, um eine kleine Angriffswelle zu besiegen.

4. Timing
Bei vielen MMOs kannst du auf die Sekunde genau timen. Mit der Zeit wird das langweilig, da jeder Angriff perfekt sitzt. Grepolis hat ein Anti-Timing-Script eingeführt: Ein Angriff kann bis zu 10 Sekunden früher oder später eintreffen, als du ihn abgeschickt hast. Diese Regel gilt auch für den Verteidiger und seine Unterstützer. Das macht das Kampfsystem deutlich spannender.

5. Strategie
Es ergeben sich ständig neue Elemente im Gameplay. Allianzen entstehen oder zerfallen. Einige Verbündete wechseln zur feindlichen Koalition. Plötzlich bist du im Spiel anderen Verhältnissen ausgesetzt. Bei Grepolis gibt es praktisch jeden Tag unerwartete Überraschungen.

6. Aufgaben
Alle paar Stunden erscheint eine Inselquest. Über Nacht kannst du maximal zwei neue Quests erhalten. Hinter jeder Aufgabe verbirgt sich eine spannende Geschichte. Du musst deinen Untertanen mit Truppen helfen oder dich gegen einen feindlichen Angriff wehren.

Info: Für den täglichen Login gibt es eine kleine Belohnung. Grepolis dankt aktiven Usern mit immer besseren Geschenken. Daher solltest du jeden Tag wenigstens kurz aktiv sein.

7. Highscore
Das Browsergame verfügt über zwei Ranking-Listen. Eine zeigt die Gesamtpunkte aller Spieler, die andere ist auf Kampfpunkte ausgerichtet. Zudem gibt es eine Vielzahl an Awards für legendäre Fürsten: Wenn du es in die Top 100 schaffst, wirst du mit einer Medaille belohnt. Die besten Angreifer und Verteidiger des Tages erhalten eine Auszeichnung. Kleine Aufgaben wie 100 erfolgreiche Spionagen zeichnen das Browsergame ebenfalls aus.

Soldaten, auf zu den Waffen!

Es benötigte die List mit dem hölzernen Pferd, um das sagenhafte Troja zu stürzen. Das Browsergame bietet ähnliche taktische Überlegungen: Falls der Gegner online ist, kann er die Miliz einberufen. Mit etwas Pech hat ihm seine Allianz bereits Truppen geschickt. Doch das macht nichts aus, denn der Angriff war vorgetäuscht! Du kannst in diesem Spiel trickreiche Fake-Offensiven zaubern. Der Feind rüstet auf und nichts passiert. In Wahrheit hast du ihn von deinem eigentlichen Ziel abgelenkt.

In Grepolis kannst du Soldaten, Schiffe und mythische Einheiten ausbilden. Auf deiner Insel sind Landangriffe möglich, während du für andere Inseln Transporter benötigst. Ein schlauer Gegner versucht diese mit Biremen zu blocken – das sind Schiffe mit hohen Verteidigungswerten. Wilde Seeschlachten stehen in diesem Browsergame an der Tagesordnung.

Sobald du einen Angriff gestartet hast, läuft ein Countdown runter. Je weiter entfernt sich das Ziel befindet, desto länger die Wegzeiten. In diesem Punkt setzt das Spiel auf Realismus. Möchtest du vor einem Gegner fliehen, kannst du eine weit entfernte Stadt erobern. Offensive Gamer dürfen ihre Feinde bis ans Ende der griechischen Welt verfolgen.

Tipp: Die besten Angriffszeiten sind zwischen 7 und 14 Uhr. Am schwersten ist es gegen 18 Uhr, da hier die meisten Spieler aktiv sind.

Vor allem in der Verteidigung stehen dir viele Optionen offen. Eine Mauer schützt dich vor feindlichen Angriffen, da sie deine Truppen mehr als doppelt so stark macht. Du kannst einen Turm errichten, der dir weitere 10 Prozent Bonus bietet. Einige Zaubersprüche erhöhen deine Verteidigungswerte um 12 Stunden.

Das Browsergame hat eine weitere Überraschung parat: In jedem Kampf gibt es einen Glücksfaktor. Er liegt zwischen +30 und -30 Prozent. So kannst du aus einer aussichtslosen Schlacht noch als Sieger hervortreten. Viele Armeen sind schon am Glück des Gegners verzweifelt. Möchtest du auf Nummer sicher gehen, musst du extra Soldaten mitnehmen. Ein kleiner Zauber sorgt ebenfalls für bessere Kampfwerte.

Wer zwei Wochen oder länger im Urlaub ist, kann bequem den Urlaubsmodus aktivieren. In dieser Zeit bist du vor Angriffen geschützt und kannst dich entspannt zurücklehnen.

Handel und Forschung

Bestimmt feilst du schon an raffinierten Taktiken. Doch das Browsergame verfügt auch über ruhige Elemente. Eines davon ist der Handel mit anderen Spielern. Es gibt die Rohstoffe Holz, Stein und Silber. Du kannst die Minen bis Stufe 40 ausbauen, dann ist Schluss. Jede Insel hat einen starken und schwachen Rohstoff. Auf welcher Startinsel du landest, ist kompletter Zufall. Um diesen Nachteil auszugleichen, brauchst du eine Stadt auf einer anderen Insel.

Eine weitere Möglichkeit ist der Handel mit Spielern. Dafür musst du einen Marktplatz bauen. Mit einem geschickten Händchen kannst du Rohstoffe bis zu 3 Mal teurer verkaufen! Das ist eine schlaue Option, um antike Bauprojekte zu finanzieren. Vor allem in der Startphase einer Grepolis-Spielwelt sind Rohstoffe heiß begehrt. Das findest du zu anstrengend? Dann bilde eine starke Armee aus und plündere die Städte auf deiner Startinsel.

Das Browsergame hat eine weitere taktische Finesse: In der Akademie kannst du diverse Technologien erforschen. Du musst auf einige Forschungen verzichten, da dir nur eine begrenzte Anzahl an Forschungspunkten zur Verfügung stehen. Das ist von Grepolis so gewollt, damit das Spiel spannender wird.

Eine Welt voller Helden

Fähige Herrscher können sich in Heldenwelten miteinander messen. Das sind fortgeschrittene Spielwelten, für die du gewisse Voraussetzungen erfüllen musst:

  • mindestens 20.000 Gesamtpunkte
  • 7.500 Kampfpunkte erspielen
  • jeweils eine Polis gründen und erobern
  • 100 göttliche Zauber sprechen

Hast du diese Punkte abgehakt, erhältst du einen Award. Nun kannst du einer Heldenwelt beitreten und endgültig in den Olymp aufsteigen.

Lohnen sich Gold-Münzen?

Irgendwie müssen die Server finanziert werden. Dafür hat InnoGames die Gold-Münzen eingeführt. Gegen echtes Geld kannst du dir Münzen kaufen. Sie bieten dir Vorteile wie günstige Gebäude oder schnelle Ausbauzeiten. Es braucht kein Echtgeld, um ein hohes Ranking zu erreichen.

Tipp: Du kannst auf dem Marktplatz Rohstoffe gegen Gold tauschen. So kommst du zu 100 Prozent gratis an die wertvolle Währung!

Es gibt fünf nützliche Berater, die du schnell aktivieren solltest. Das kostet dich jeweils 100 Gold für 14 Tage. Besonders der Verwalter ist wichtig, da du mit ihm bis zu sieben Gebäude in Auftrag geben kannst. Sonst liegt deine Bauschleife nur bei zwei antiken Bauwerken.

Fazit

Das Spiel begeistert mit abwechslungsreichen Elementen. Im letzten Moment lässt sich mit der Miliz ein Angriff abwenden. Kaum ein anderes Browsergame hat eine derart hohe taktische Vielfalt zu bieten. Grepolis legt den Schwerpunkt klar auf die Strategie und weniger auf das Spieldesign. Doch es kommt ein antikes Feeling auf, da die Grafiken liebevoll gestaltet sind. Zudem ist die griechische Mythologie ein wichtiger Faktor in diesem MMO.

Der Spielspaß bleibt nach mehreren Wochen erhalten. Theoretisch hätte man noch drei weitere Texte dieser Länge schreiben können. So viel gibt es über Grepolis zu berichten!